BALKAN ERLEBNISTOUREN - Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen!
    BALKAN ERLEBNISTOUREN - Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen!

Ergänzende Reiseinformationen zu allen Reiseführern - Albanien - Kosovo und Montenegro

Achtung: Diese Seite wird aktuell auf die Reiseführer abgestimmt - Stand: 20.10.2018

 

Leider läßt es sich nicht vermeiden, daß sich (meist unmittelbar) nach dem Druck der Bücher wichtige, reisetechnische Ergänzungen oder Änderungen ergeben.


 

Diese Zusatzinformationen und aktuelle Straßenverkehrszustände - soweit uns bekannt - findet Ihr auf dieser Seite.

Natürlich freuen wir uns auch auf Eure Informationen, die uns helfen, unsere Reiseführer immer aktuell zu halten!

 

Maut in Albanien

 

Im Spätsommer 2018 trat die erste Maut in Albanien in Kraft. Sie betrifft die Rruga e Kombit, die als Autobahn A1 ausgewiesene Verbindung von der Küste in den Kosovo.

Preise: € 2,50 für motorisierte Zweiräder; € 5,-- für PKW; € 11,-- bis 17,-- für Wohnmobile je nach Größe.

Die hochmodern ausgestattete Mautstelle befindet sich östlich des Kalimash-Tunnels. Bezahlt werden kann auch mit Kreditkarte.

 

(Anm.: Die Maut ist vor allem für die armen Bewohner aus dem Nordosten eine große finanzielle Benachteiligung....).

letzte Änderungen / Ergänzungen Albanien:

Stand Mai 2018 - Reisehandbuch

Benja Thermalquellen: Die beiden Tavernen existieren nicht mehr, sie wurden vermutlich illegal errichtet und von der Regierung im Zuge der Bereinigungsaktion beseitigt. (WoMo & Reisehandbuch)

Shurdhah Insel & Vau i Dejës (S. 28): hier stimmt der Bezug zu den Koordinaten in der Karte von freytag & berndt 1:150 000 nicht, es muss heissen: E 5 (statt J & K 3).

Syri i Kaltër / Blue Eye (S. 112): die vordere Taveren existierte ebenfalls illegal, im Oktober 2018 wurden hier Bereinigungen vorgenommen.

letzte Änderungen / Ergänzungen Albanien:

Stand März 2018 - Womo-Führer

Barbullush / Bushat: Camping Albania EU (http://camping-albania.eu/) schliesst, die Familie zieht sich aus dem albanischen Tourismusgeschehen überraschend zurück. (WoMo & Campingguide)

BELSH / Dumreja-Seenplatte: Die Strecke von Elbasan über Cërrik bis Belsh entlang der SH70 + SH51 weist etliche Schlaglöcher auf, sie befindet sich jedoch im Sanierungs-zustand. (WoMo)

BERAT - Richtung Süden: Reisende, die von der Stadt auf asphaltierter Straße über die SH4 in den Süden möchten, müssen nicht bis Lushnje zurück, etliche Kilometer vorher zweigt ein neuer Zubringer auf die SH4 ab (umgekehrt muss man somit auch auf dem Weg vom Süden nach Berat nicht bis Lushnje fahren). Absolut nicht zu empfehlen (viele Schlaglöcher) ist die SH73 über Roskovec. (WoMo)

Himarë: Inzwischen ist die Umgehung fertig, das ist insofern sinnvoll, da es ansonsten nur noch eine Durchgangsstrasse gibt, der Uferbereich wurde inzwischen komplett zur Promenade umgebaut. In der Hochsaison kann das entsprechend dauern. Die Umgehung ist nicht ausgeschildert, beginnt von Norden kommend am Ortseingang nach der Abfahrt vom Hügel hinab unmittelbar an der Rechtskurve nach einem Supermarkt, hier links abbiegen, das südliche Ende liegt am Ortsausgang in unmittelbarer Nähe des Baumarktes. (WoMo)

FIER: Ausschilderung nach Gjirokastër - am ersten Kreisverkehr ist Gjirokastër immer noch über die alte SH4 ausgeschildert und führt somit über die viel schlechtere Straße. Hier unbedingt erst Richtung Vlorë, in Levan erfolgt die korrekte Ausschilderung über die neue SH4-Trasse (111 km).

 

Die komplette Ortsdurchfahrung von Fier unterliegt oft einem starken Verkehrsaufkommen mit starkem Stau, an der 22 km langen Umgehungsautobahn wird gearbeitet.

Koman-Autofähre: Sämtliche Gesellschaften fahren nicht immer nach Fahrplan, sondern wenn sie voll sind. Vorab im Internet oder in der Unterkunft informieren. Besonders in den Sommermonaten reservieren und rechtzeitig am Fähranleger sein (Fahrtzeit ab Shkodër ca. 2 Stunden !!!)

Korça - Leskovik / Etappe SH75: Ab Korça ist die Straße bis zum Abzweig nach Vithkuq (13 km) inzwischen neu asphaltiert. Im weiteren Verlauf entsteht teilweise eine komplett neue Trasse bis Leskovik, die alte SH75 besteht stellenweise aus mehr Löchern als Asphalt und die Fahrt dauert entsprechend lange. Ausweichroute über Griechenland, GÜ Bilisht/Kapshticë östlich von Korça, ab hier über Kastoria und Konitsa, Einreise nach Albanien über Tre Urat bei Leskovik, dann über die SH80 zur SH75 zurück. Die Teiletappe der SH75 von Leskovik nach Çarçovë ist inzwischen für größere Fahrzeuge aufgrund von Erdrutschen und Abgängen bis auf weiteres gesperrt (April 2018).

Krrabe-Pass: Die alte Landstraße SH3 ist auf einem kurzen Stück unmittelbar südöstlich von Petrele durch Erdrütsche und Straßenabbrüche nicht befahrbar. Man weicht bei Mullet auf die ausgeschilderte Autobahn ab und gelangt vor Ibë wieder auf die alte SH3 über den Pass - landschaftlich auf alle Fälle der neuen Autobahn vorzuziehen.

Mesopotam: Die Klosterkirche kostet nun 100 Lek Eintritt, ist der Kassierer guter Laune, kann man das Kulturdenkmal innen wieder besichtigen. Seit Mitte 2018 finden Renovierungsmaßnahmen statt. (WoMo)

Ohrid-See: Der Stellplatz ERLIN südlich des Dorfes Lin wurde schneller als erwartet zum vollwertigen Campingplatz ausgebaut, sehr empfehlenswert! (WoMo)

Osum-Tipp: Eine spektakuläre Möglichkeit, um in der Canyonwand auf halber Höhe entlang zu wandern (inkl. Fußgängerbrücke über den Fluss) besteht an einer markanten Linkskurve zwischen den beiden Brücken (40°26'21.3"N 20°16'49.4"E), Die Örtlichkeit eignet sich zudem sehr gut als Stellplatz, am oberen Parkplatz auch für Wohnmobile!

Petrele-Festung bei Tirana: Der Zugang zur unmittelbaren Burganlage öffnet erst gegen 11.00 Uhr vormittags.

SHKODËR: Die Fototeka Marubi befindet sich nun in erweiterter Form direkt in der Fußgängerzone Kole Idromeno.

Shkodër - Koman / Etappe SH25:  Der Zustand des Zubringers zur Koman-Fähre verschlechtert sich jährlich und hat viele Schlaglöcher.

Tirana:   Die Et´hem Bey Moschee wird bis 2020 renoviert und ist nicht zugänglich.

Vermosh:  Die Strecke ist nun komplett vom Abzweig bei Hani i Hotit über Tamarë bis in das Tal asphaltiert. Die Straße ist aber eng und stellenweise fehlt die Randabsicherung. Die Öffnung des GÜ Grabom nach Montenegro läßt noch auf sich warten.

Vlorë: Seit Sommer 2016 ist die Umgehungsstraße komplett fertig! Im gesamten Stadt-gebiet werden nun Parkgebühren fällig.

KOMAN-AUTOFÄHRE:

Drei Gesellschaften bieten seit 2015 auf  der Route Koman - Fierza  ihre Dienste an. Weitere Infos, Zeitpläne und Preise auf: www.alpin.al, www.komanilake.com, www.komanilakeferry.com

Für die Anfahrtszeiten in unseren Reiseführern übernehmen wir keine Garantie, zudem sollte man stets gut eine halbe Stunde vorher an der Anlegestelle sein.

 

 

 

 

                                                                                     Stand: April 2018

Unsere Reiseführer

als Buch und Download-PDF

Albanien Reisehandbuch 2018, unsere vierte, überarbeitete und erweiterte Ausgabe !!!

 

"WoMo-Führer" brandaktuelle, dritte Albanien-Auflage 2016 !!!

 

"offroad-guide"- dritte Ausgabe 2017, PDF-Version, erstmals auch als A4-Broschüre erhältlich !!!

 

Montenegro "pocket-guide" aktuelle erste Ausgabe 2016 !!!

 

Kosovo Reisehandbuch, erste aktuelle Ausgabe 2017 !!!

 

Albanien Campingführer 2018

Broschüre oder PDF-Version !!!

Albanien Mietwagen und Wohnmobile

Wir als Eure Westbalkanbotschafter

Albanien..... ? ? ?

..., ist ein kleines Juwel auf dem westlichen Balkan, eine Muschel mit der faszinierendsten Perle Europas. Sie möchte sanft ge-

öffnet werden, nur so entdeckt man das wertvolle Innere und bewahrt das einmalige Äußere!

Kosovo..... ? ? ?

..., ist ein faszinierendes Kleinod des Westbalkan, ein neues, unbekanntes und reizvolles Geheimnis, welches sich erwartungsvoll auf Besucher freut und auf ganzer Linie mit positiven Überraschungen begeistert!

Montenegro..... ? ? ?

..., ist eines der schönsten Länder Südosteuropas - die Perle an der Adria! Spätestens seit der Unabhängigkeit 2006 absolviert Montenegro eine beispiellose touristische Karriere, konnte sich aber viel von seiner Ursprünglichkeit bewahren und wird dem Besucher in unvergesslicher Erinnerung bleiben!

 

     Der Mercedes       GLE 500e in Albanien

Günther als Protagonist im Prä- sentationsfilm des SUV- Modells. Zudem übernahmen wir die vollständige Vor-Ort-Organi-sation und Begleitung des Film- Teams in Albanien in 10/2015!

 

zum Film

Albanien mit dem Mog!

Exclusiv: Die absolut gelunge- nen Fotobücher zweier von uns geplanter Traumurlaube von Ursula und Andreas aus Frankfurt.

"albanien - europas letztes geheimnis individuell mit dem mog entdeckt"

 

"albanien  -  ausgewählte  pisten

 für abenteuer  mit dem mog"

Montenegro - Perle der Adria

ein großartiger Film aus der Sat1 - "Grenzenlos"-Reihe